Risiko Sportarten in der Unfallversicherung

Private Unfallversicherung

Risiko Sportarten

Der Beitrag bei privaten Unfallversicherungen richtet sich nach dem Geschlecht und dem ausgeübten Beruf. Betreibt der Versicherte in seiner Freizeit Sport, so muss er das im Versicherungsantrag angeben. Für besonders unfallträchtige Sportarten werden Risikozuschläge erhoben. Dies gilt insbesondere für folgende Sportarten:

Drachenfliegen
Gleitschirmfliegen
Hängegleiten
Paragleiten
Ultraleichtfliegen
Fallschirmspringen
Kartfahren
Moto Cross
Rallyefahrten
Ballonfahrten
Motorfliegen
Segelfliegen
Downhillfahren
Boxen
Tauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.