PKV Krankenhaustagegeld

Krankenhaustagegeld-Versicherung

Private Krankenversicherung

Krankenhaustagegeld-Versicherung
Eine stationäre Behandlung bringt immer zusätzliche Kosten mit sich, die durch die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nicht gedeckt sind. Hierzu gehören Fahrkosten zum Besuch des Ehegatten oder der Kinder im Krankenhaus, Mehraufwand für Getränke und besondere Krankenkost, die zu zahlenden Eigenanteile an die Krankenkasse, Trinkgelder für das Pflegepersonal, Telefonkosten, Miete des Fernsehers und dergleichen.

Für einen Krankenhausaufenthalt sollte man deshalb eine private Krankenhaustagegeldversicherung abschließen. Diese zahlt je Kalendertag des Krankenhausaufenthaltes die vereinbarte Summe, unabhängig von den tatsächlich entstehenden Kosten. Diese Krankenhaustagegeld-Versicherung zahlt auch bei einem Aufenthalt in einer Geburtsklinik oder in einem Entbindungsheim. Dies ist ein besonderer Tipp für junge Leute, die vor der Familienplanung stehen. Hier ist sogar abzusehen, ob und wann diese Leistung fällig wird. Für diese Personen ist der Beitrag zudem noch besonders niedrig, da er vom Lebensalter bei Vertragsabschluss abhängig ist.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.