Invaliditätssumme mit Progression

Fragen zur PUV                    zurück zum Fragenkatalog

Was bedeutet Invaliditätssumme mit Progression?

Bei einem dauerhaften Körperschaden wird der Grad der Invalidität festgestellt. Die Invaliditätssumme richtet sich dabei nach diesem Invaliditätsgrad. Bei einer Invalidität von 20% werden 20% der Invaliditätssumme, bei 60% eben 60% der Invaliditätssumme gezahlt.

Bei einer vereinbarten Progression geht man davon aus, dass bei höheren Invaliditätsgraden eine überproportionale Entschädigung benötigt wird. So wird bei einer vereinbarten fünffachen Progression bei 20% immer noch 20% Entschädigung, bei 60% dagegen schon 120% Entschädigung fällig wird. Bei Vollinvalidität von 100% wird der fünffache Betrag, somit 500% als Invaliditätssumme gezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.