Unterversicherungsverzicht

Fragen zur Hausratversicherung                   zurück zum Fragenkatalog

Was ist der Unterversicherungsverzicht?

Bei einer Unterversicherung erhält man im Schadensfall nicht den vollen Schaden ersetzt. Deshalb ist es wichtig, dass die Versicherungssumme dem tatsächlichen Wert des Hausrates entspricht. Die Feststellung des Wertes bereitet jedoch große Schwierigkeiten und verlangt einen hohen Aufwand. Aus Vereinfachungsgründen legt man deshalb je Quadratmeter Wohnfläche einen Mindestbetrag als Versicherungssumme fest, der einem Erfahrungswert entspricht.

Wird dieser oder ein höherer Betrag als Versicherungssumme vereinbart, verzichtet die Versicherungsgesellschaft auf die Einrede der Unterversicherung. Dies gilt auch dann, wenn der Wert des Hausrates höher sein sollte. Die Entschädigung wird trotzdem in voller Höhe gezahlt und ist nur maximal auf die vereinbarte Versicherungssumme beschränkt. Die Versicherungssumme für den Unterversicherungsverzicht ist nicht bei allen Gesellschaften einheitlich. Er liegt derzeit zwischen 600 und 800 € je Quadratmeter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.